Direkt zum Inhalt

KI & Robotik

    KI & Robotik

    Lernfähige intelligente Serviceroboter

    Serviceroboter (SR) werden speziell für die Unterstützung von Menschen im Alltag entwickelt. Für Lokalisierung und Objekterkennung gibt es heute gute praktikable Algorithmen, die für bestimmte Aufgaben schon dem Menschen überlegen sind. In den letzten zehn Jahren konnte die KI insbesondere bei der Objekterkennung mittels Deep Learning große Erfolge erzielen. Andere Aufgaben, wie etwa das Greifen von Gegenständen in beliebigen Situationen, stellen noch große Herausforderungen für Forschung und Entwicklung dar und bieten innovativen Gründern gute Einstiegschancen.

    SR sind heute schon teilweise lernfähig. Das heißt, der SR muss für bestimmte Aufgaben nicht mehr neu programmiert werden, sondern er kann von einem menschlichen Trainer lernen. Mittels Lernen durch Demonstration kann der Roboter durch einen Menschen trainiert werden, der die Aufgabe vormacht. So können SR nicht nur die beim Kauf vorinstallierten Aufgaben erledigen, sondern auch in der Praxis neue Aufgaben erlernen.

    Bisherige Arbeiten auf dem Themengebiet

    Das mit dem IDW assoziierte Institut für Künstliche Intelligenz (IKI) forscht seit Jahren erfolgreich im Bereich des maschinellen Lernens und intelligenten autonomen Systemen. Neben den im Rahmen diverser Forschungsprojekte selbst entwickelten Plattformen “Marvin” und “Kate” steht seit Anfang 2019 auch eine kommerzielle Plattform namens “Kurt” (Tiago Steel Edition Hersteller: PAL Robotics) zur Verfügung. Das Servicerobotiklabor des IKI ist auf dem neuesten Stand der Technik und bietet neben diversen Plattformen, Roboterarmen und Sensorik im Gesamtwert von über 300.000 € speziell auf die Entwicklung von SR Anwendungen abgestimmte Arbeitsplätze.

    Geplante Aktivitäten

    Neben der Betreuung von Gründern in dem Bereich Servicerobotik soll in enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen aktiven Forschungsgruppen am IKI an einem Modell Szenario für LAB4DTE Veranstaltungen gearbeitet werden, um potentielle Gründer zu motivieren. Durch diese Vernetzung von aktiver Spitzenforschung und Gründungskultur entsteht nachhaltiger Mehrwert auf beiden Seiten. 

    Use Cases

    SR können durch Ihre allgemeine Ausrichtung in beliebigen Anwendungen eingesetzt werden. Im Folgenden sind einige Use Cases beispielhaft skizziert:

    • Gastronomie: SR liefert Getränke aus / nimmt Bestellungen entgegen
    • Hotellerie: SR übernimmt Teile des Room-Services / dient Gästen als Ansprechpartner
    • Tourismus: SR fungiert als ortskundiger Tourguide / animiert zu Gruppenaktivitäten / Spielen
    • Warehouse / Produktion: SR assistiert Menschen in der Produktion durch das Holen / Bringen von Produkten / Werkzeugen uvm. 
    • Logistik: SR stellt Pakete zu / fungiert als Kurier zwischen Firmen / Privatpersonen

    Kontakt & Personen

    Allgemeine Kontaktinformationen

    Besuchsadresse
    Gebäude E
    Leibnizstr. 15
    88250 Weingarten
    Postadresse RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten
    University of Applied Sciences
    Postfach 30 22
    D 88216 Weingarten

    Ansprechpartner für den Bereich KI & Robotik

    Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Ertel

    Professor für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen
    Schwerpunkte:
    Künstliche Intelligenz, Mathematik
    Prof. Dr. Wolfgang Ertel

    Prof. Dr. rer. nat. Markus Schneider

    Leiter des Instituts für Künstliche Intelligenz
    Schwerpunkte:
    Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Intelligente Robotik
    Markus Schneider

    Benjamin Stähle M.Sc.

    Stellv. Leitung Institut für Künstliche Intelligenz, Wiss. / Akadem. Mitarbeiter
    Schwerpunkte:
    Robotik, Künstliche Intelligenz, Robocup, Lehre, Administration
    Benjamin Stähle

    Institute

    Institut für Künstliche Intelligenz