Direkt zum Inhalt

Unser Ziel

Unser Ziel

Ziel des Gründerzentrums LAB4DTE ist eine durchgängige Unterstützung von Unternehmensgründungen in allen Phasen des Gründungsprozesses. Kernelement ist dabei ein Labor zur Demonstration und Erprobung digitaler Innovationen. Das LAB4DTE bringt Forscher, Studenten, Unternehmen und potentielle Gründer in einem Entrepreneurship-Ökosystem zusammen und inspiriert neuartige Innovation und wissenschaftliche Gründungen.

Vier zentrale Stakeholder

Zentrale Zielsetzung des LAB4DTE (Laboratory for Digital Transformation and Entrepreneurship) als Teil eines Entrepreneurship-Ökosystems ist das Zusammenbringen der vier zentralen Stakeholder einer erfolgreichen Innovations- und Gründungs-Community:

Forscher/wissenschaftliche Mitarbeiter
Verfügen über das notwendige fachliche Know-how zum Hervorbringen innovativer Lösungsansätze und Produktideen

Gründer
Verfügen über die für eine Gründung notwendigen Soft-Skills und Risikobereitschaft

Unternehmen
Verfügen über Know-How in Bezug auf die praktische Umsetzung innovativer Technologien, den State-of-the-Art in relevanten Wirtschaftsbereichen und Märkten

Investoren
Verfügen über monetäre Mittel zur Finanzierung innovativer Lösungsansätze und Produktideen

Viele existierende Ansätze zur Gründungsunterstützung gehen von der Fehlannahme aus, der Forscher sei auch der potentielle und geeignete Gründer. Dies ist oftmals aber nicht der Fall, da der Forscher / wissenschaftliche Mitarbeiter typischerweise nicht über das für eine Gründung notwendige Mindset (z.B. Soft-Skills und Risikobereitschaft) verfügt. Im Rahmen des LAB4DTE wird daher explizit und ganz bewusst zwischen der Rolle des Forschers und der des Gründers unterschieden.

LAB4DTE Ökosystem

Das zentrale Element des LAB4DTE ist ein physikalisches Labor zur demonstrativen und prototypischen Umsetzung innovativer Lösungen und Produkte und zur Erprobung deren technischer Umsetzbarkeit und Praxistauglichkeit.

LAB4DTE-Ökosystem

Da im LAB4DTE nicht nur Informationen ausgetauscht und sich vernetzt wird, sondern ganz konkret Ideen und innovative Ansätze ausprobiert und praktisch umgesetzt werden, etabliert sich das LAB4DTE als physikalische Kollaborations-Plattform und Co-Working-Space für die 4 oben genannten Stakeholder. Für die einzelnen Stakeholder ergeben sich hierbei folgende Möglichkeiten und Potentiale:

Forscher/Studenten

  • Forscher/Studierende treffen sich im LAB4DTE, generieren Ideen (inspiriert durch umgesetzte Prototypen und Demonstratoren zur Veranschaulichung typischer Lösungsmöglichkeiten) und setzen Ideen prototypisch um. Die Ideengenerierung erfolgt hierbei spontan oder im Rahmen von Ideenwettbewerben.
  • Forscher/Studierende treffen Unternehmen und erhalten Unterstützung bei der Umsetzung von Ideen.
  • Forscher/Studenten treffen engagierte Gründer (ebenfalls Studenten oder ehemalige Studenten) zur gemeinsamen Umsetzung einer Idee und anschließenden Gründung eines gemeinsamen Unternehmens.

Unternehmen

  • Unternehmen treffen Forscher/Studierende und erhalten Inspiration und konkrete Ideen und Lösungsansätze insb. auch im Rahmen spezifischer Ideenwettbewerbe, die im Auftrag der Unternehmen durchgeführt werden.
  • Unternehmen treffen andere Unternehmen zwecks Austausch von Ideen, typischen Problemstellungen und Lösungsmöglichkeiten

Investoren

  • Investoren informieren sich über den State-of-the-Art und bekommen Einblick in die Machbarkeit von Ideen und die Erfolgsaussichten potentieller Unternehmensgründungen.

Gründer

  • Potentielle Gründer erhalten Zugang zu innovativen Ideen und werden animiert, auf Basis erprobter Ideen ein Unternehmen zu gründen.
  • Gründer kommen in Kontakt zu relevanten Unternehmen und potentiellen Investoren zur sowohl fachlich/organisatorischen als auch monetären Unterstützung ihrer Unternehmensgründung.

Das LAB4DTE dient so als Katalysator zur Generierung innovativer Ideen und Lösungsansätze und verbesserten Ausschöpfung des Gründungspotentials der RWU und ihres Umfelds.