Direkt zum Inhalt

Innovationen aus dem LAB4DTE

Studentisches Team der RWU gewinnt ENTER22 Innovation Challenge

Enter22

Bereits zum zweiten Mal organisierte das LAB4DTE und das IDW auf der ENTER-Konferenz die ENTER Innovation Challenge. Unter dem Motto “Smart Cities and Human Settlements” entwickelten mehrere internationale studentische Teams innovative Ideen und Konzepte für den intelligenten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zur Stärkung smarter Destinationen und lokaler Communities. Unterstützt wurden sie hierbei von erfahrenen Experten aus dem Bereich Smart Cities und Tourismus, namentlich Sven Haffner von Amadeus Airport IT, Martin Soutscheck und Dominik Huber von Outdooractive und Konstanze Höfinghoff von Oberstaufen Tourismus, als Menor:innen.

Auf der ENTER-Konferenz, einer der bedeutendsten Konferenzen zu Forschung und Innovation im Kontext von  IT und Tourismus, stellten die besten fünf Teams nun ihre Ergebnisse einem interessierten Fachpublikum vor. Die ENTER Konferenz 2022 wurde organisiert von IFITT (International Federation for IT and Travel & Tourism) und der Nankai University (China).

Die fünf Finalisten der Innovation Challenge waren:

  • Chain Wallet (Ravensburg-Weingarten University)
    Orhan Tamer, Jorge Poncesanchez, Nils Plinke
  • Digital Unit (Eberswalde University for Sustainable Development)
    Elisabeth Mann, Anne Hofer, Tobias Tress
  • Smart Active City (Ravensburg-Weingarten University)
    Patrick Berlet, Leonie Eitze, Veit Kiebler, Gürhan Semiz
  • Smart Airport – (I-Shou University, Taiwan)
    Maricarmen Jaimes, Timon Mcmaster, Omachi Pita Ryoma, Monica Seles Wijaya, Melody Jonathan, Chuo YuXin
  • Smart Airport (Ravensburg-Weingarten University)
    Oliver Hagel, Mateo Kevric, Dominic Regitz, Simon Schwegler, Waldemar Siebert

Eine 7-köpfige Jury (aus Vertretern der IFITT sowie der Mentor:innen) kürte schließlich das Team Smart Active City der RWU zum Sieger der ENTER22 Innovation Challenge. Das Team präsentierte eine Social-Media-Applikation, die Angehörige der lokalen Community und Touristen zusammenbringt und die gemeinsame Anbahnung und Durchführung von Freizeitaktivitäten ermöglicht. Im Sinne der Sharing Economy werden lokale Angebote und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung Nichtortskundigen verfügbar gemacht und ein nachhaltiger Tourismus unterstützt.

Unter der Schirmherrschaft von IFITT wurde die ENTER Innnovation Challenge organisiert vom Institut für Digitalen Wandel der Ravensburg-Weingarten University (Prof. Dr. Wolfram Höpken) und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (Prof. Dr. Claudia Brözel).

In diesem Jahr widmete sich die ENTER Innnovation Challenge dem Thema Smart Cities und Human Settlements, weil bereits 2030 mehr als 2/3 aller Menschen weltweit in urbaner Umgebung leben werden. Die Entwicklungen auch und gerade in der Tourismusindustrie weltweit sind entscheidend für die nachhaltige Ausgestaltung unserer Zukunft. Im Kontext von Overtourism, Müll-, Wasser, oder auch Planungsproblematiken der urbanen Räume sind Technologien gefragt, die Problemlösungen anbieten ohne ethisch über machbare Grenzen zu gehen. Neben Datenschutzproblematiken wurden in den Sessions mit den Studierenden die Machbarkeit und die Wünschbarkeit von Anwendungen diskutiert.

Wir laden interessierte Studierende und Kolleg:innen ein, sich auch im kommenden Jahr 2023 zu beteiligen – Informationen dazu werden in den Sozialen Medien und auf den entsprechenden Websites publiziert.

Kontakt:

Prof. Dr. Wolfram Höpken

Institut für Digitalen Wandel der Ravensburg-Weingarten University

Wolfram.Hoepken@rwu.de