Direkt zum Inhalt
-

Automatisierter Entwurf eines geometrischen und kinetischen digitalen Zwillings einer Rohbaufertigungsanlage für die Virtuelle Inbetriebnahme (TWIN)

Auf einen Blick

Auf einen Blick

Forschungsfragen

Das Forschungsprojekt TWIN widmet sich der zentralen Frage, wie komplexe reale Rohbaufertigungsanlagen über verschiedene Teildisziplinen (Requirements, Layout, Geometrie, Verkabelung, ...) hinweg vollständig und konsistent in Form eines digitalen Zwillings ganzheitlich modelliert und die digitale Anlagenbeschreibung automatisiert generiert werden kann. Solch ein digitaler Zwilling einer Fertigungsanlage kann u.a. zur virtuellen Inbetriebnahme eingesetzt werden und als Basis für Optimierungen dienen. Erst die schnelle und ganzheitliche Generierung eines digitalen Zwillings erlaubt den optimalen und robusten Entwurf eines komplexen Systems.

 

 

Projektteam

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Markus Till

Prodekan Fakultät Maschinenbau
Schwerpunkte:
Modellierung und Simulation, Digital Engineering
Prof. Dr.-Ing. Markus Till

Projektteam

Prof. Dr.-Ing. Ralf Stetter

Auslandsbeauftragter der Fakultät Maschinenbau & Leiter Labor CAD und FEM
Schwerpunkte:
Konstruktion & Entwicklung in der Kraftfahrzeugtechnik
Prof. Dr.-Ing. Ralf Stetter

Tobias Grüble M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter