Direkt zum Inhalt
-

LAB FOR DIGITAL TRANSFORMATION AND ENTREPRENEURSHIP (LAB4DTE)

    Auf einen Blick

    Auf einen Blick

    Das LAB4DTE Ökosystem

    Zentrale Zielsetzung des LAB4DTE (Laboratory for Digital Transformation and Entrepreneurship) als Teil eines Entrepreneurship-Ökosystems ist das Zusammenbringen der vier zentralen Stakeholder einer erfolgreichen Innovations- und Gründungs-Community:

    • Forscher/wissenschaftliche Mitarbeiter: Verfügen über das notwendige fachliche Know-how zum Hervorbringen innovativer Lösungsansätze und Produktideen
    • Gründer: Verfügen über die für eine Gründung notwendigen Soft-Skills und Risikobereitschaft
    • Unternehmen: Verfügen über Know-How in Bezug auf die praktische Umsetzung innovativer Technologien, den State-of-the-Art in relevanten Wirtschaftsbereichen und Märkten
    • Investoren: Verfügen über monetäre Mittel zur Finanzierung innovativer Lösungsansätze und Produktideen

    Das LAB4DTE dient so als Katalysator zur Generierung innovativer Ideen und Lösungsansätze und verbesserten Ausschöpfung des Gründungspotentials der RWU und ihres Umfelds.

    Das LAB4DTE Start-up Zentrum

    Das LAB4DTE unterstützt Existenzgründungen in alle Phasen einer Unternehmensgründung von der Ideengenerierung bzw. –findung, über eine Machbarkeitsanalyse und prototypische Umsetzung bis hin zur finalen Gründung mit begleitender Gründungsberatung und Monitoring des Gründungserfolgs. Das primäre Ziel des LAB4DTE ist hierbei nicht das Filtern guter Gründungsideen, sondern vielmehr die quantitative und qualitative Verbesserung des Gründungsgeschehens an der RWU und die verbesserte Ausschöpfung des vorhandenen Gründungspotentials.

    Der Gesamtprozess umfasst im Einzelnen die folgenden Phasen:

    1.    Ideengenerierung / Inspiration (Ideenwettbewerbe)

    2.    Technische Machbarkeitsanalyse

    3.    Markt-, Wirtschaftlichkeits- und Risikoanalyse

    4.    Finanzierung / Förderung

    5.    Gründung

    Ausführliche Informationen zum LAB4DTE Start-UP Zentrum finden Sie hier.

    Das LAB4DTE Innovationslabor

    Das LAB4DTE Innovationslabor unterstützt die prototypische Umsetzung und Erprobung digitaler Innovationen und Lösungsansätze in den Themengebieten Business Intelligence & Maschinelles Lernen, Internet der Dinge & Mobile Dienste, 3D-Sensorik, Cloud Computing & Verteilte Architekturen sowie Automation & Robotik. Grundlegender Ansatz ist hierbei, jeweils geeignete Hard- bzw. Software-Frameworks bereitzustellen, welche eine prototypische Umsetzung bzw. Demonstration innovativer Lösungen und Produktideen ermöglicht. Hierbei baut das LAB4DTE auf bereits existierender Hard- und Softwareausstattung der RWU auf und erweitert und ergänzt diese, um ein möglichst großes Maß an Flexibilität und Abdeckung unterschiedlicher Lösungsansätze und Techniken zu erreichen. Darüber hinaus unterstützt das LAB4DTE Studierende und potentielle Gründer bei der Umsetzung ihrer Ideen mit spezifischem Know-how in den obigen Themengebieten. Fachlich/wissenschaftlich unterstützt wird das LAB4DTE hierbei vom Institut für Digitalen Wandel, das alle obigen Themengebiete und relevante Anwendungsbereiche wie z.B. Industrie & Handel, Mensch & Freizeit (insb. auch Tourismus) und Gesundheitswesen & Soziale Arbeit abdeckt.

    Ausführliche Informationen zum LAB4DTE Innovationslabor finden Sie hier.

    Projektteam

    Projektleitung

    Prof. Dr.-Ing. Wolfram Höpken

    Leiter IDW - Institut für Digitalen Wandel
    Schwerpunkte:
    Business Intelligence & Predictive Analytics, IKT-Systeme im Tourismus - Professor der Fakultät Elektrotechnik und Informatik, sowie Studiengang Wirtschaftsinformatik und E-Business
    Wolfram Höpken

    Projektteam

    Christian Baumgartner

    Leiter der Geschäftsstelle des IDW, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Schwerpunkte:
    Institut für digitalen Wandel, LAB4DTE, Öffentlichkeitsarbeit, Administration

    Dipl.-Päd. Birgit Demuth

    Gründungsberatung
    Schwerpunkte:
    LAB4DTE & Career Service
    Birgit Demuth

    Prof. Dr. Jörg Eberhardt

    Studiendekan Physical Engineering
    Schwerpunkte:
    Mechatronik und Optik
    Prof. Dr. Jörg Eberhardt

    Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Ertel

    Professor für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen
    Schwerpunkte:
    Künstliche Intelligenz, Mathematik
    Prof. Dr. Wolfgang Ertel

    Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Friedl

    Studiendekan Wirtschaftsinformatik, Professor, Prodekan der Fakultät Elektrotechnik & Informatik
    Schwerpunkte:
    Wirtschaftsinformatik, Produktion & Logistik, Supply Chain Management, Internet der Dinge, Wissensmanagement
    Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Friedl

    Prof. Dr. rer. pol. Markus Josef Rager

    Professor
    Schwerpunkte:
    Produktionsplanung & -Steuerung, Enterprise Resource Planning Systeme (ERP-Systeme), Internet der Dinge sowie Internetökonomie
    Prof. Dr. rer. pol. Markus Rager

    Benjamin Stähle M.Sc.

    Stellv. Leitung Institut für Künstliche Intelligenz, Wiss. / Akadem. Mitarbeiter
    Schwerpunkte:
    Robotik, Künstliche Intelligenz, Robocup, Lehre, Administration
    Benjamin Stähle